Über uns - Hovawarte vom Dobiner Land

Direkt zum Seiteninhalt

Über uns

... und die Hovawarte vom Dobiner Land

Oktober 2015

Neues von den Dobinern

Das soll man nun verstehen – Wochen – nein monatelang plant Frauchen meine Hochzeit für das nächste Jahr und ich werde überhaupt nicht gefragt!

Sind wir denn noch im Mittelalter?

Habe abgesehen von den Burschen auf Hundeplätzen und meinen großen Bruder Cobi überhaupt noch keine interessante Rute gesehen.

Ich bin schließlich Ditte, eine selbstbewusste junge Hundedame im besten Alter, frech, charmant, triebig, der nichts (!) entgeht und die Schönste bin ich sowieso.

Unterordnung auf dem Hundeplatz geht nur super, wenn von Frauchen klare Signale kommen, Schutzdienst ist klasse, Verweisen auf der Fährte muss ich noch üben. Habe also gar keine Zeit für Frauchen’s Pläne!

Andererseits, der Frühling kommt bestimmt, der Mai auch und vielleicht überleg‘ ich’s mir ja doch noch.

Denn nun hat Frauchen einen wunderschönen Rüden für mich gefunden, da müssen wir allerdings weit fahren.

Die IPO 3 hat er inzwischen auch schon bestanden, da muss ich mich nun aber sputen, damit ich wenigstens halbwegs mithalten kann.

Eure Ditte

Dezember 2011

4. Dezember 2011. Wir schlendern über die hügelige Feldlandschaft hinter’m Haus. Es ist kalt, windig. Regenschauer klöpfeln auf meine Kapuze und auf Cobi’s lackschwarzes Fell. Er schlurft durch den nassen, jungen Raps. "Zeitung lesen".

Plötzlich ist  fahlgelbe Wintersonne zwischen den grauen Wolkenfetzen und vor uns ein doppelter Regenbogen, von Horizont zu Horizont, zart glitzernd, zerbrechlich leuchtend. Nur für Augenblicke. Ich denke an Caline und Caesar ...

Sommer 2010

Seit 1.7.2010 ist Herrchen für immer zu Hause und hat nun jeden Tag von früh bis abends für uns Zeit, wenn er nicht gerade mit Rasenmähen oder anderen Gartenarbeiten beschäftigt ist.

Frühling 2009
Wir sind Angelika und Wolfgang und leben mit unseren 4 Hovawarten Caesar, Caline, Bruni und Cobold in einem schönen Fachwerkhaus auf dem Lande nördlich von Schwerin in der Gemeinde Dobin am See.
Während wir tagsüber in unserer radiologischen Praxis in Schwerin arbeiten, bewachen unsere Hovis Haus und Grundstück.
 
Sie freuen sich riesig, wenn Herrchen und Frauchen dann nach Hause kommen und mit ihnen den Feierabend verbringen.
Der Höhepunkt der Woche ist am Sonnabend die Arbeit auf dem Hundeplatz und wenn es die Zeit erlaubt auch mittwochs – Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst.
Im Urlaub gehören unsere 3 natürlich dazu, ob an der Ostsee, in den Alpen, in Norwegen oder auch schon mal auf Sardinien.
Zurück zum Seiteninhalt